In diesem Beitrag möchte ich auf die Überwinterung von Schildkröten im Kühlschrank zu sprechen kommen.
Hat man kein Frühbeet in welchem die Schildkröten überwintern können, sollte man diese Methode wählen. Ich kann hier leider nur von anderen Erfahrungsberichten schreiben, da ich meine Schildkröten ausschließlich im Frühbeet überwintere.

Der Beginn der Einwinterung sieht gleich aus wie die Methode im Frühbeet(hier nachlesen). Die Schildkröten sollten möglichst lange im Frühbeet belassen werden. Denn wenn sich die Schildkröte vergraben hat, heißt das noch lange nicht, dass sie auch schon starrt. Erst wenn die Temperaturen zu niedrig werden, sollte die Schildkröte in den Kühlschrank überführt werden.
Die Schildkröten kommen in einen Box, welche mit normaler Gartenerde gefüllt ist. Die Größe dieser Box sollte so gewählt sein, dass die Schildkröte sich komplett eingraben und drehen kann. Die  Erde sollte schön feucht, aber nicht zu nass sein. Während der ganzen Überwinterung muss diese Feuchte beibehalten werden(vor allem bei Griechischen Landschildkröten). Zudem sollte man mindestens einmal in der Woche den Kühlschrank für eine kurze Zeit öffnen, damit ein Luftaustausch stattfindet.
Noch wichtiger ist jedoch, dass die Schildkröten einen separaten Kühlschrank haben. Im Kühlschrank mit den Lebensmitteln würden sie zu viel gestört werden. Außerdem ist es nicht wirklich hygienisch.

Wenn im Frühling dann die Temperaturen steigen, darf man das Auswintern nicht vergessen. Dazu habe ich hier einen Eintrag geschrieben.

Wenn immer möglich sollte jedoch eine Überwinterung in einem Frühbeet oder Gewächshaus in Betracht gezogen werden. Keine Überwinterungsmethode ist so natürlich.

Hinterlassen sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .